EnergyPilot

Dynamisches Energiemanagement-System

Mit dem EnergyPilot können die Betriebskosten des Pyramayx Reflow-Ofen gesenkt werden. Dabei werden die Profil-Einstellungen dynamisch adjustiert um auf Produktionslücken reagieren zu können. So werden während den Pausen der Energieverbrauch gesenkt und damit Kosten reduziert. Dabei wird der Energieverbrauch allerdings so angepasst, dass bei Fortsetzung der Produktion das Profil schnell wieder erreicht wird.  

EnergyPilot hilft auch den Stickstoff-Verbrauch zu reduzieren. Im Standby-Modus wird der Stickstoff-Verbrauch in den Idle-Mode versetzt. Dabei wird die Geschwindigkeit der Lüfter und der Kette reduziert. Damit wird weniger Stickstoff benötigt um die Atmosphäre zu halten.  

Die Steuerung lässt sich auf jegliche Produktionsumgebung einrichten: Im Automatik-Modus wechselt das System bei Leerlauf automatisch auf den Energiesparmodus. Im Manuellen Modus hingegen wird der Bediener nach Freigabe für den Energiesparmodus gefragt. Alternativ kann ein Zeitplan hinterlegt werden, welcher den Energiesparmodus zu bestimmten Zeiten aktiviert und deaktiviert. 

Normal-Mode

Im Normal-Mode läuft der Ofen unter normalen Parameter und wir nicht weiter eingeschränkt. Der Prozess bleibt stabil

Standby-Mode

Der Standby-Modus ist für kurze Produktionspausen ausgelegt. Dabei werden die Temperaturen-Setpoints nicht verändert. Allerdings wird die Geschwindigkeit der Lüfter und der Ofen-Kette reduziert. Die übrigen Rezept-Einstellungen bleiben unverändert. Dadurch kann bereits ein großer Teil des Energiebededarfs eliminiert werden. Je nach Ofen-Konfiguration kann in diesem Modus bis zu 25% Energie eingespart werden. 

Sleep-Mode

Nach dem Standart-Modus setzt der Sleep-Mode bzw. der Schlaf-Modus ein. Dieser Modus ist für längere Produktionspausen ausgelegt. 

Hibernate-Mode

Für besonders lange Produktionspausen kann der Hibernate-Mode bzw. der Winterschlaf-Modus eingesetzt werden. Wenn die Nacht über nicht produziert wird werden die Heizer abgestellt. Sobald der Ofen-Innenraum eine Temepratur von ca. 75C Grad erreicht hat, werden zusätzlich die Lüfter, das Flux-System und das Ketten-Band runtergefahren. Der Prozess zum Hochfahren des Ofens kann Remote aktiviert werden oder von einem Bediener vor Ort der den Hibernate-Mode beendet oder ein Rezept lädt. Auch die Reaktivierung über SMEMA und einen Remote Sensor ist möglich. 

Automatic Wake-Up Signals

Bei der Aktivierung über die SMEMA-Kommunikation oder einem Remote-Sensor wird der Ofen geweckt, sobald die Linie aktiv wird. Wenn das Produkt an der Ofen-Anlage ankommt ist dieser bereits auf Temepratur und die Produktion kann fortgesetzt werden. Gleichzeitig bewahrt der Mechaniusmus davor, dass die Anlage abgeschaltet wird obwohl noch Produkte in der Linie sind. 

System-Anforderungen für den EnergyPilot​

Das Software-Modul ist standartmäßig inkludiert in allen Wincon-Versionen ab 6.1. 

Wenn die Lüfter-Geschwindigkeit in den verschiedenen Energiesparmodi kontrolliert werden soll, muss der Reflow-Ofen mit dem Open oder Closed-loop-static-pressure ausgestattet sein. EnergyPilot kann auch ohne diese Funktion genutzt werden, allerdings sind die Einsparungen in diesem Fall etwas niedriger. 

Für die Wake-Up-Funktion muss die SMEMA-Kommunikation mit den anderen Anlagen der Linie eingerichtet sein. Andernfalls kann eine Remote-Sensor verwendet werden. 

Mehr Informationen finden Sie auf der offziellen BTU International Webseite. Bei Anfragen aus dem DACH-Raum können Sie sich direkt an den offizielen Vertriebspartner für Zentraleuropa wenden. 

Erfahren Sie mehr über den Pyramax Reflow-Ofen von BTU